Zahnbehandlung – Kariesentfernung ohne Bohren

Kariesentfernung, ZahnbehandlungDie Angst vor dem Zahnarzt und die daraus resultierende geringe Kooperation besonders der Kleinen erschweren häufig eine “herkömmliche” Vorgehensweise. Es gibs glücklicherweise Alternative bei der Kariesbehandlung, genau gesagt bei der Kariesentfernung. Professor Dr. Christian H. Splieth, Spezialist in den Bereichen Kariologie, Prävention und Kinderzahnheilkunde der Universität Greifswald: “Seit einiger Zeit kann Karies auch mit einem speziellen Gel chemomechanisch aufgelöst und dann weggesprüht werden.” Diese Methode eignet sich bei kleineren kariösen Stellen.

Dagegen seien Verfahren mit Lasern oder das Versiegeln von Karies noch im Experimentalstadium, so Professor Splieth. “Mit antibakteriellen Mitteln wie Chlorhexidin oder Ozon sowie einer besseren Plaqueentfernung und dem Einsatz von Fluoriden kann Karies zumindest gestoppt werden. Das bereits zerstörte kariöse Gewebe wird dadurch jedoch nicht entfernt”, erklärt er. Gerade in der Kinderzahnheilkunde wird viel im Bereich alternativer Maßnahmen zum Entfernen von Karies geforscht.
Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: Der Patient muss mit zusätzlichen Kosten rechnen, da die Krankenkassen diese alternativen Zahnbehandlungen, für Kariesentfernung nicht übernehmen.

Quelle: djd

Man kann hier kommentieren, oder einen Trackback schicken.

Leave a Reply

Internet gratis Tipps mit Empfehlungen zu Reise, Lifestyle und Haus & Garten in der Version: 4.9.1